So muss eine Premiere sein!

Am vergangenen Donnerstag um kurz nach 20 Uhr öffnete sich der Vorhang im Festsaal am Falkenberg und es hieß „Bühne frei!“ für Miene Nichte, diene Nichte. Was die knapp 150 Premierenbesucher in den folgenden zwei Stunden erlebten, war aller Ehren wert: Die Lust und Freude am Theaterspiel übertrug sich schnell auf das Publikum, so dass herzlich gelacht wurde, der/die ein oder andere im Saal wischte sich sogar vor Lachen die Tränen aus den Augen. Hinterher reckten sich viele Daumen nach oben: Ein schöneres Lob kann es für die Darsteller nicht geben!

Auch die Presse war begeistert: So schreibt die nordrevue, das neue Norderstedter Stadtmagazin, auf ihrer Internet-Seite: „Mit viel Hingabe spielte das Ensemble unter der Regie von Marion Hartrampf ein herrliches Verwirrstück.“ Und auch die Norderstedter Zeitung, die als Beilage zum Hamburger Abendblatt erscheint, spart in ihrer heutigen Samstagsausgabe nicht mit Lob für die Leistung der Schauspieler.

Der Dank gebührt an dieser Stelle unseren Zuschauern, die die Spieler durch ihre Reaktionen zu Bestleistungen motivierten. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die vielen Helfer von Tanks Theater hinter der Bühne, ohne die es nicht möglich wäre, den Rahmen für einen tollen Theaterabend zu schaffen!

Wer sich dieses Theatervergnügen nicht entgehen lassen möchte, hat noch in der kommenden Woche Gelegenheit dazu: Für die restlichen Vorstellungen sind noch Karten erhältlich.