Bewegende Jubiläums-Premiere: “Eier…logisch…biologisch” von Norbert Tank

Nachdem sich der Vorhang bei der Premiere von “Eier…logisch…biologisch” am 28. März 2019 im Festsaal am Falkenberg geschlossen hatte, konnte man in den Augen der Schauspieler Tränen, zumindest aber einen hohen Wasserstand erkennen. Was war passiert, dass unser Ensemble in solch einen Zustand der Rührung versetzt wurde?

“Deenst is Deenst un Snaps is Snaps!” Wachtmeister Ole de Fries ist wenig begeistert, dass er mit den Damen vom Lande ein Schnäpschen trinken muss

Der Schlussapplaus war noch nicht verklungen, da kam überraschend Petra Frank, Tochter unseres 2016 verstorbenen Vereinsgründers Norbert Tank, auf die Bühne im Festsaal am Falkenberg und bedankte sich, dass wir das Andenken an ihren Vater so liebevoll in Ehren halten und seinen Verein erfolgreich fortführen. Mit zu Herzen gehenden Worten überreichte Petra unserem 1. Vorsitzenden Christian Hartrampf stellvertretend für alle Mitglieder einen Blumenstrauß und gratulierte zum 25jährigen Jubiläum. Eine wunderbare Geste!

Zuvor ging die Premiere erfolgreich über die Bühne und entließ ein amüsiertes Publikum in die Nacht, das herzhafte Lacher und reichlich Applaus spendete. “Wir waren nervöser als sonst,” so Christian Hartrampf. “Das erste Mal ein Stück von Norbert Tank ohne ihn zu spielen, das ist schon etwas Besonderes für uns.” Petra Frank ergänzt: “In diesem Stück finden sich so viele Dinge wieder, die das Verhältnis zwischen mir und meinem Vater widerspiegeln – zum Beispiel, dass ich ihn immer mit Papilein angesprochen habe, wenn ich ihn um etwas bitten wollte.” Vater und Tochter hatten auch gemeinsam die Idee zu diesem Theaterstück, als sie sich fragten, warum Ökoeier in aller Munde sind, man aber nirgendwo freilaufenden Hühnern begegnet.

Einem Kriminalfall auf der Spur? Korl in den Fängen der Polizei

Wer die Geschichte von Hinnerk und Korl, die (gefälschte?) Ökoeier unter die Leute bringen, selbst erleben möchte, hat noch bis zum 7. April die Möglichkeit dazu: Schnell Karten für die restlichen Vorstellungen sichern und einen vergnügten Theaternachmittag oder -abend erleben!”

Kommentare sind geschlossen.