Gefeierte Premiere im Festsaal am Falkenberg

Wenn die Gesichter der Schauspieler und Musiker auf der Bühne mit den Gesichtern im Publikum um die Wette strahlen, deutet einiges auf eine gelungene Vorstellung hin: Bei der Premiere von “Dit un Dat op Platt” am 3. Oktober 2019, dem ersten bunten plattdeutschen Abend in der Geschichte des Tanks Theater, wurde im Festsaal am Falkenberg in Norderstedt gelacht, geklatscht, gejohlt, mitgesungen und mitgeschunkelt!

Gudrun Dohms und Ingo Kröger im Sketch “´N Stück Koken”

“Wir waren ein wenig unsicher wie das Format eines bunten Abends bei unseren Zuschauern ankommen würde,” gibt Christian Hartrampf, 1. Vorsitzender des Vereins, freimütig zu. “Immerhin haben wir so etwas in den zurückliegenden 25 Jahren noch nie gemacht. Doch im Jubiläumsjahr wollten wir etwas Besonderes auf die Bühne bringen.” Und es hat sich gelohnt! Das Hamburger Abendblatt/Norderstedter Zeitung (Ausgabe vom 05.10.2019, Seite 19) bringt es auf den Punkt: “Bunter Abend von Tanks Theater stürmisch gefeiert” lautet die Schlagzeile. Und weiter: “Das Experiment ist gelungen. Das Premieren-Publikum war begeistert.”

Peter Jonsson brilliert als Tevje aus “Anatevka”

Dieses Experiment besteht aus den Einaktern “Schatz, wi mööt schnacken” und “Dat Lästermuul” sowie den Sktechen “Dat Corpus delicti”, “Footballsündag” und “´N Stück Koken”, die in wechselnden Besetzungen auf die Bühne gebracht werden. Zwischendurch sorgt das Trio Renate und Horst Lüdecke und Peter Jonsson für Gesangseinlagen mit plattdeutschen und maritimen Klassikern. Peter Jonsson glänzt zudem mit seiner Darbietung des Tevje aus dem Musical “Anatevka”. Begleitet werden die Drei vom großartigen Norderstedter Pianisten Rainer Lankau.

Rainer Lankau begeistert am Piano

Die Klammer um den Abend zieht Michael Kobrow als Moderator, der auf charmante Weise und mit dem Schalk im Nacken durch das Programm führt. Einen Abend, den man nicht verpassen sollte – und der mit einer gemeinsamen Darbietung aller Akteure von “Auf der Reeperbahn nachts um halb Eins” ausklingt. Jetzt schnell noch eine Karte für die restlichen Vorstellungen sichern, denn diesen bunten Abend muss man erlebt haben!

Kommentare sind geschlossen.