Rückkehr in den Festsaal am Falkenberg mit “Willkamen torüch bi Tanks”

“Eigentlich wollten wir in diesem Herbst die Komödie Keen Appel för Eva auf die Bühne bringen,” beginnt Christian Hartrampf, 1. Vorsitzender des Tanks Theater. “Aber die Zeiten erfordern höchste Flexibilität. Wir werden stattdessen unter dem Motto Willkamen torüch bi Tanks einen bunten plattdeutschen Abend mit Sketchen, einem Einakter und viel Musik veranstalten. Einfach mal den Corona-Alltag vergessen, lachen, Spaß haben und genießen!”

Für die Programmänderung gibt es gute Gründe: Wie bei jeder Veranstaltung in Zeiten von Corona sind personalintensive Maßnahmen notwendig, um die Auflagen der Stadt Norderstedt für die Nutzung des Festsaals zu erfüllen. “Bei einem abendfüllenden Theaterstück wären so viele Personen auf der Bühne gebunden, dass wir das alles kaum stemmen könnten. Jetzt haben wir nur wenige Akteure zeitgleich auf der Bühne, was die Organisation rundherum leichter macht,” sagt Hartrampf und ergänzt: “Wir müssen auch an das Emsemble von Keen Appel denken. Wenn sich die Corona-Lage wieder verschärfen sollte und wir die Aufführungen absagen müssten, was wir alle nicht hoffen, dann hätten unsere Schauspielerinnen und Schauspieler den ganzen Text zum zweiten Mal vergebens gelernt – das kann man niemandem zumuten.”

Trotz der widrigen Umstände wird das Tanks Theater alles geben, um seinen Zuschauern einen vergnüglichen Abend zu bereiten: “Wir haben mit Ik segg jo gor nix mehr typische Szenen einer Ehe als eine Reihe lustiger Sketche vorbereitet, da wird sich der Eine oder die Andere garantiert wiedererkennen,” verspricht Hartrampf. Turbulent geht es dann beim Einakter Verdächtig unschüllig von Fritz Klein/Jan Harrjes zu, bei dem Moritz in den Verdacht gerät, seine Frau Marie hintergangen zu haben – ob da etwas dran ist und was der Erpresser Blaser damit zu tun hat, wird erst ab dem 30. September 2021 verraten. “Zudem konnten wir wieder Rainer Lankau gewinnen, der unsere singenden Mitglieder Peter Jonsson und Renate Lüdecke am Klavier begleitet. Freuen Sie sich auf plattdeutsche Evergreens, Shantys und vieles mehr!”

Für Abwechslung ist also gesorgt- drücken wir gemeinsam die Daumen, dass die Rückkehr in den Festsaal gelingt! Hier finden Sie die genauen Aufführungstermine sowie die Besonderheiten, die durch die Corona-Pandemie bei den Aufführungen zu beachten sind.

Kommentare sind geschlossen.