Tanks Theater: Auch im Herbst 2020 keine Vorstellungen

Die letzten Monate haben wir gebangt und gehofft, doch am Ende war die Entscheidung ohne Alternative: Auch die Herbst-Spielzeit 2020 fällt leider der Corona-Pandemie zum Opfer.

“Wir benötigen mehr Personal als wir haben, um alle Auflagen zu erfüllen und zu überwachen, die bei der Durchführung öffentlicher Veranstaltungen zu beachten sind,” berichtet Christian Hartrampf, 1. Vorsitzender der Amateurbühne. Und ergänzt: “Schon in normalen Zeiten ist es nicht immer einfach, bei jeder Vorstellung alle Dienste wie zum Beispiel an der Garderobe, am Kartenabriss oder im Saal zu besetzen. Und gerade unsere älteren Mitglieder empfinden derzeit einen Einsatz als zu riskant.”

Zudem wäre das, was das Tanks Theater seinen Zuschauern präsentieren könnte, nicht das Tanks Theater wie gewohnt: “Abstandsregelungen auf, hinter und vor der Bühne würden die normalerweise fröhliche und lockere Atmosphäre im Saal und im Foyer beeinträchtigen,” fährt Hartrampf fort.

Unterkriegen lassen will sich das Team von Tanks Theater vom Corona-Virus jedoch nicht: “Im November treffen wir uns im Vorstand wieder und beraten unsere Pläne für 2021. Wir haben einige spannende Ideen, mal sehen, wofür wir uns letztendlich entscheiden,” deutet Hartrampf vielsagend an. “An dieser Stelle möchte ich unseren Fördermitgliedern, den Tanks Theater Frünn, und unseren Stamm-Zuschauern ein großes Lob und Dankeschön aussprechen: Der Zuspruch und die Unterstützung, die wir erfahren haben, ist gigantisch! Ein Trost in diesen alles andere als einfachen Zeiten.”

Kommentare sind geschlossen.