Von “Nees-Lesen” und “Vagel-Schnack”

Nasenlesen? Vogelschnack?? Dem eingeweihten Experten für Plattdeutsch und Soziale Medien dämmert es angesichts dieser Begriffe: Denn dahinter verbergen sich zwei bekannte, berühmt-berüchtigte Soziale Netzwerke, nämlich Facebook (“Nees-Lesen”) und Twitter (“Vagel-Schnack”). Und auf beiden Kanälen ist das Tanks Theater jetzt online!

Tanks Theater jetzt auch auf “Vagel-Schnack” (Twitter)

Wer schnellstmöglich über Neuigkeiten aus unserem Verein, über die plattdeutsche Sprache sowie über regionale Kulturangebote aus dem Amateurtheater-Bereich informiert sein möchte, der möge uns auf Twitter folgen: Unsere “Anschrift” dort lautet @tankstheater. Um zu unserer Twitter-Seite zu gelangen, können Sie auch den niedlichen Vogel zur Linken anklicken.

Tanks Theater jetzt auch auf “Nees-Lesen” (Facebook)

Gleiches gilt für unsere Fan-Seite auf Facebook: Klicken Sie auf das kleine weiße “f” zur Rechten und stöbern Sie noch heute in den Inhalten unserer Fan-Seite auf Facebook. Wir freuen uns über Ihre Kommentare oder Bewertungen und insbesondere über ein “Gefällt mir!”.

Wer weder auf Twitter noch auf Facebook unterwegs ist, der hat die Möglichkeit, unseren Newsletter zu abonnieren: Geben Sie dazu einfach Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Anmeldefeld rechts auf dieser Seite ein und bestätigen Sie danach den Link, den wir Ihnen per E-Mail zusenden. Fertig! Und künftig werden Sie bummelig vier Mal im Jahr über Neuigkeiten aus unserem Vereinsleben informiert.

Kommentare sind geschlossen.