Zum 25. Jubiläum ein Stück von Norbert Tank

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am 12. Dezember 2018 ist das Tanks Theater Norderstedt e. V. 25 Jahre jung geworden! Das muss natürlich gefeiert werden, und so bringt das Ensemble im Frühjahr 2019 eine Komödie ihres im Jahre 2016 verstorbenen Vereinsgründers Norbert Tank auf die Bühne: “Eier…logisch…biologisch”.

Prost! Der neue Wachtmeister im Dorf muss mit den Damen des Meier-Hofes auf seinen Einstand anstoßen (v.l.n.r. Gudrun Dohms, Renate Lüdecke und Sabrina Knöpke)

“Das ist das erste Mal, dass wir ein Stück von Norbert Tank ohne Norbert Tank spielen,” sagt Christian Hartrampf, 1. Vorsitzender des Tanks Theater. “Daher gehen wir mit großem Respekt an die Sache ran,” so Hartrampf weiter. “Als wir Norberts Stück im Jahre 2002 das erste Mal auf die Bühne brachten, hatte ich zusammen mit meiner Frau Marion die Aufgabe der Inspizienz übernommen [Anmerkung: Inspizienten kümmern sich hinter den Kulissen darum, dass Requisiten und Schauspieler zur rechten Zeit am rechten Ort sind.] – deshalb kommen bei den Proben immer wieder schöne Erinnerungen an damals hoch.”

Insbesondere die Erinnerungen an Norbert Tank und sein Schauspiel sind noch sehr präsent. Davon darf sich Hartrampf, der in “Eier…logisch…biologisch” die gleiche Rolle spielen wird wie seinerzeit Norbert Tank, jedoch nicht beeinflussen lassen: “Norbert Tank war einmalig. Ich werde die Rolle des Knecht Hinnerk, die er sich auf den Laib geschrieben hat, niemals so spielen können wir er. Daher werde ich versuchen, meinen eigenen Stil zu finden,” ergänzt Hartrampf. Unter der Regie von Marion Hartrampf wird bereits seit November letzten Jahres fleißig geprobt: “Nächste Woche starten wir mit dem dritten Akt. Und nebenbei kümmern sich viele fleißige Hände um das Bühnenbild,” so die Regisseurin.

In “Eier…logisch…biologisch” dreht sich alles um den Geflügel-Hof von Gesiene und Frieda Meier (gespielt von Renate Lüdecke und Gudrun Dohms), die sich mit artgerechter Hühnerzucht und dem Verkauf von Ökoeiern ihren Lebensunterhalt verdienen. Dabei vertrauen sie auf Knecht Hinnerk (Christian Hartrampf) und seine Tüchtigkeit – doch dieser entpuppt sich als Schlitzohr und ist zudem dem Alkohol nicht abgeneigt. Gemeinsam mit seinem Freund Korl (Matthias Knöpke) “dekoriert” er normale Eier mit “Höhnerschiet” und “Feddern” und verkauft sie teuer als Ökoeier auf dem Markt. Dummerweise kommt den beiden der neue Wachtmeister im Dorf, Ole de Vries (Nils Knöpke) auf die Schliche. Zu dumm, dass sich dieser ausgerechnet in Hinnerks Tochter Annemieke (Sabrina Knöpke) verliebt hat. Für Unruhe sorgen außerdem die “Eierdiebin” Gesche (Britta Böttcher) und Gesienes Ex-Mann Rudi, genannt “Der Hühnerbaron” (Michael Kobrow).

“Küsst hett he mi!” Gesche (Britta Böttcher) schwebt im siebten Himmel ob eines unbekannten Küssers

Karten für die turbulente Komödie, die am 28. März 2019 im Festsaal am Falkenberg in Norderstedt Premiere hat, gibt es ab sofort über unsere Kartenhotline (Achtung: neue Telefonnummer 040 / 68 18 25) und ab Anfang Februar in den Vorverkaufsstellen.

Kommentare sind geschlossen.